Aroniasaft, Aronia Saft, Beere kaufen

Aronia Saft, Aroniasaft, Beere, kaufen, Wirkung

Die Wirkung Aronia und Aroniasaft

Aroniasaft Wirkung – Der Aronia Saft enthält  die Vitamine Niacin (B3), Folsäure, Riboflavin (B2), sowie die Vitamine A und K und die Mineralstoffe Phosphor sowie Jod sind.

Aroniasaft – Die Aronia Pflanze und ihre Beeren

Aroniasaft, Aroniapflanze Aroniabeere – Bei der Aroniabeere handelt es sich um ein Kernobstgewächs, welches zur Gattung der Rosengewächse gehört. Diese Sträucher wurden durch Einkreuzung von Ebereschen und Mispeln im 20. Jahrhundert für den kommerziellen Obstanbau interessant.

Die Aronia ist innerhalb Europas noch wenig verbreitet, findet sich allerdings manchmal in Wildobsthecken und wird landwirtschaftlich in zweierlei Sorten angebaut. Ihre erbsengroßen Früchte eignen sich hervorragend für Saft und besitzen einen erfrischenden herben Geschmack. Die Aronia wächst an sommergrünen Büschen und wird zwischen Spätsommer und Herbst geerntet.

Die Früchte der Aronia hier Aroniabeeren, zeigen sich rundlich wie auch violettfarben und werden stets reichhaltig angesetzt. Sie formen sich als kleine Apfelfrüchte aus, welche den Früchten der Eberesche äußerst ähnlich sind. Mit einem Durchmesser von etwa 6 bis zu 13,5 Millimetern und einem Gewicht von ungefähr 1,5 Gramm je Frucht sind die Beeren der Aronia relativ klein. Zu Beginn ihres Wachstums sind sie von einer hellen Wachsschicht überzogen und wirken wie frisch lackiert.

Ihre Fruchtreife und Verarbeitung / Herstellung von Saft, erreichen die Beeren im August . Das Fruchtfleisch der Aroniabeere besitzt eine intensive rote Farbe und ein süßes bis herb/säuerliches Aroma, welches die Erinnerung an nicht ausgereifte Heidelbeeren aufkommen lässt. Diese faszinierenden Apfelfrüchte besitzen keinerlei Steinzellen sowie auch kein Kerngehäuse, wobei die Samen fast winzig sind.

Köstlicher Aroniasaft aus reichhaltigen Aroniabeeren

Aroniabeeren, Aroniasaft – Neben Vitaminen wie Vitamin E, Folsäure und Beta-Carotin, Mineralstoffen wie zum Beispiel Zink, Magnesium, Kalzium und Kalium verfügt Aroniabeere über sekundäre Pflanzenstoffe. Speziell die Anthocyane, welche die violette, rote oder blaue Farbgebung der Pflanzen bewirken und den wichtigsten Pigmenten im Pflanzenreich angehören. Die Procyanidine (Antioxidantien) sind eine weitere Gruppierung, welchen der Aroniasaft sein herbes Aroma verdankt.

Die Herstellung von Aroniasaft erfordert ein Wesentliches an Erfahrung und ist relativ aufwendig, vom Beginn der Ernte bis zur Abfüllung eines direkt gepressten Saftes in einer professionellen Mosterei. Der Aroniasaft als Aronia Direktsaft bedeutet exzellente Spitzenqualität und kann als Kalt- sowohl auch als Heißgetränk genossen werden.

Aroniasaft Verwendung Anwendung

Aronia Verwendung Anwendung – Die Früchte der Aroniabeeren schmecken roh adstringierend/herb, wodurch sie frisch nur bedingt zu vermarkten sind. Der Saft weist im Vergleich dazu einen schwachen bittermandelähnlichen Geruch und ein markant/herbes Aroma auf. Die Ausbeute bei der Saftgewinnung liegt bei ungefähr 75 bis 80 Prozent. Sie kann um circa 6 Prozent erhöht werden, falls die Aronia-Früchte vor der Verarbeitung mittels Kälte von minus 5 Grad Celsius behandelt wurden.

Dieser typische Aroniasaft wird bei der industriellen Lebensmittelherstellung besonders als Natur-Farbstoff geschätzt, da er einerseits seine Farbe selbst bei 100-facher Verdünnung nicht verliert. Andererseits kann mit dem Saft der Aronia die Farbe sowie der Geschmack saurer Säfte wesentlich verbessert werden.

Aroniasaft kaufen oder selber machen

Aroniasaft kaufen oder Aronia-Saft selber machen – Mit dem Saft der Aroniabeere kann jedermann als Aroniasaft oder auch Mischsaft, als kräftiger Nektar und Sirup sowie als Konzentrat kaufen. Hier gibt es einen Favoriten, den Aronia – Granatapfelsaft oder Granatapfel – Aroniasaft. Des Weiteren stehen im Handel Limonaden und Fruchtsäfte zur Verfügung. Teilweise findet sich der Saft der Aronia in Karamellfüllungen, kandierten Früchten und Pralinen sowie Eis als Zusatzstoff wieder. Selbst die Pressrückstände der Aroniabeeren können noch verwendet werden, da der Extrakt als Färbemittel eingesetzt werden kann.

Die Früchte der Aronia, die Aroniabeere selbst, sind ebenso in etlichen Varianten kulinarisch zu verwenden, speziell auch in Mischungen mit anderen Früchten wie zum Beispiel dem Granatapfelsaft. Aus den Beeren werden hauptsächlich Kompott und Konfitüre gekocht oder zu Dörrobst weiterverarbeitet. Zusätzlich wird aus den Apfelbeeren Gelee oder Marmelade gewonnen sowie kandierte Beeren hergestellt. Werden die Aroniabeeren bei der Herstellung von Erdbeermarmelade genutzt, wird diese stabiler und ihre Färbung wesentlich intensiver. Rubinroter Aroniawein soll als Dessertwein ein absolutes Highlight sein.

Übrigens: Aroniabeeren verlieren selbst tiefgefroren und nach dem Auftauen keinesfalls an Farbe und Gestalt. Es tritt ebenso wenig eine bräunliche Verfärbung auf, allerdings ist das Aroma dann weniger herb. Die Anwendung von Saft, sowie der Aronia an sich ist speziell in der Küche zur Veredlung von Soßen sowie Wildgerichten zu empfehlen. Des Weiteren lassen sich die Beeren der Aronia vorzüglich in Alkohol einlegen.

Aronia-Saft kauft man als Bio – Aroniasaft, Aronia Saft in Form von Aronia – Muttersaft, Aronia-Saft als Direktsaft, Aronia Saft als Vollsaft, Aroniasaft der Region, als Aroniasaft in Kombination mit Cranberrysaft , als Aroniasaft in Kombination mit Granatapfelsaft, als Aroniasaft in Kombination mit Apfelsaft und als 100% Aroniasaft – Direktsaft.

Vergleichen können Sie die verschiedenen Qualitäten, Angebote, Preise wenn Sie hier zu Amazon gehen.

KLICK >>> Aronia Saft kaufen vergleichen Preise 

Aroniasaft Anwendung als einzigartiger Vitalstoff

Die Aronia und ihre Anwendung – Eines kann somit festgestellt werden: Der Saft ist ein kostbares Lebensmittel und sollte in der täglichen Ernährung nicht fehlen. Die Apfelbeere (Schwarze Coloradobeere) wurde bereits von den nordamerikanischen Indianern als Wintervorrat genutzt. Mittlerweile erobert die Aroniabeere auch Europa. Ideal ist die Nutzung von Aronia Saft. Die Apfelbeere enthält eine Vielzahl an Vitalstoffen.

Aroniasaft – Aroniabeeren

Aronia-Saft, Aronia Wirkung, Anwendung, Erfahrungen – Die Aroniabeeren können zum Beispiel in getrocknetem Zustand ähnlich der Rosinen gegessen oder als Saft für Gelees und Marmeladen genutzt werden. Die Aronia galt zu früheren Zeiten als hochwertiger Vitamin C Lieferant. Aronia Saft kaufen und den individuellen Körper aufs Einfachste zu unterstützen ist heutzutage wichtiger denn je.

Ihr Saft wird beispielsweise bereits in Reformhäusern/Naturkostläden sowie im Internet angeboten, wobei stets darauf zu achten ist, den reinen, leuchtend roten Saft zu kaufen. In unseren Breiten werden zweierlei robuste Sorten angebaut: die widerstandsfähigen Arten “Aronia arbutifolia” sowie die “Aronia melanocarpa”. Sie werden auch unter der Bezeichnung “Filzige Apfelbeere” und “Schwarze Eberesche” geführt.

Andere Sorten sind zum Beispiel “Aronia melanocarpa Nero” und “Aronia melanocarpa Viking”. “Aronia melanocarpa” ist die ertragreichste Sorte, welche derzeit in Deutschland angebaut wird.

Der Biologe und Obstzüchter Ivan Mitschurin begann etwa 1920 die Aroniabeere mit verschiedenen Obstsorten zu kreuzen/veredeln. Bei einer Kreuzung mit Mispel/Eberesche zeigten sich die besten Ergebnisse. In Osteuropa gilt die Aronia-Beere deshalb seit langer Zeit als Heilpflanze.

Aronia-Saft der Saft…..

Neben der Aronia sind der Sanddorn und der Holunder interessante Beeren die für die Saftherstellung begehrt sind. Oder mal einen Granatapfel essen ?